Bastian Ronge

Alumnus

Dissertation

The Adam Smith Project. Reading the collected works of Adam Smith in the light of Michel Foucault's concept of governmentality

Publications

Sommer 2013 (angenommen): „Ein Quantum Kraft“ – Friedrich Nietzsches Philosophie des Triebes. In: Poetiken und Politiken des Triebs. Herausgegeben von Jan Niklas Howe und Kai Wiegeand. Verlag: N.N.

2013 (im Erscheinen): Adam Smith’s Impartial Spectator as a Revenant of the Stoic Parrhesiast. In: Intersections. The Emergence of Impartiality. Towards a Prehistory of Objectivity. Herausgegeben von Anita Traninger and Kathryn Murphy. Leiden: Brill.

Juli 2011: Adam Smith’s “impartial spectator” als Figur sympathetischer Alterität. In: Andersheit um 1800. Figuren - Theorien - Darstellungsformen. Herausgegeben von Elisabeth Koehn, Daniela Schmidt, Johannes-Georg Schülein, Johannes Weiß und Paula Wojcik. München: Wilhelm Fink.

November 2010: Der 3. Tag, die 3. Fahrt. Auf dem Karussell: Kathrin Bethke & Bastian Ronge. In: Recherchen 78. Fühlt weniger! Dialoge über Emotionen. Herausgegeben von Irene Albers, Isabel Dziobek, Hannah Hurtzig. Berlin: Theater der Zeit.

Dezember 2008: „Mein Handwerk und meine Kunst ist es zu leben“. Essayistisches Schreiben als ethische Praxis bei Michel de Montaigne. In: Plateau. Zeitschrift für experimentelle Kulturanthropologie. Heft 4. 26-35.

September 2008: „Der Mensch ist ein Landtreter“. Die Bedeutung des Raums im politischen Denken von Carl Schmitt. Frankfurt am Main: Peter Lang.