Teilprojekte

Erwachsenes Orang-Utan-Weibchen mit vermutlich ihrem Jungtier im Nationalpark Tanjung Puting, Indonesien.

Evolutionäre Psychologie

Wie wir ‚fremde’ Kulturen und ‚andere’ Arten erforschen ist nicht zu trennen von den Emotionen mit denen wir ihnen begegnen. Das primatologische Dissertationsprojekt teilt sich mit der Sozial- und Kulturanthropologie die Fragen, welche Affekte während der Feldforschung auftreten und welche Rolle diese in der Begegnung mit nicht-menschlichen Primaten spielen.

Welche Affektverläufe schildern Reiseschriftsteller? Strand an der indonesischen Küste.

Literaturwissenschaft

Die postkoloniale Literaturwissenschaft hat im Hinblick auf europäische Zeugnisse über außer-europäische Kulturen etliche Aspekte kritisch unter die Lupe genommen, die Affekte jedoch bisher ausgespart. Die beiden literaturwissenschaftlichen Dissertationsprojekte befassen sich mit der Frage welche Affekte den Texten, die Feldaufenthalte beschreiben, abzulesen sind und analysieren wie Emotionen in Texten bewusst artikuliert, vor allem aber unbewusst symptomatisiert werden.

Love - Hate - Love: Wissenschaftler müssen sich mit fremden und eigenen Emotionen auseinandersetzen. "Angkringan", ein mobiler Imbiss auf Java.

Sozial- und Kulturanthropologie

Die drei sozial- und kulturanthropologischen Projekte befassen sich vorwiegend mit den Fragen, welche Affekte während der Feldforschung auftreten, und welche Rolle diese in der Generierung von Forschungsdaten und Ethnographien spielen. Das zentrale Post-doc Projekt verfolgt das Ziel die Affekte von Feldforschern empirisch zu erfassen, ihre Rolle in der Wissensproduktion zu unterstreichen und Affekte als bedeutendes Erkenntnismedium der Ethnographie herauszustellen. Zudem werden die im Rahmen ...