Wozu philosophiehistorische Emotionsforschung? Methodologische Überlegungen

Ein Blick in die Philosophiegeschichte könne für die heutige Emotionsforschung nur erhellend sein, meint Prof. Dr. Dominik Perler, Professor für Theoretische Philosophie an der Humboldt-Universität zu Berlin. An Beispielen erläutert er, wie historisch unterschiedlich etwa das Verhältnis von sinnlichen und rationalen Anteilen bei der jeweiligen Definition von 'Emotion' gewichtet wird.

Für die Darstellung dieser Inhalte wird Flash benötigt.

06.12.2011 Prof. Dr. Dominik Perler (Philosophie)